04.06.11, 09:29:54

Auf'n Berg

Text: Steiner

Kommt mal nach vorn! Jenau!
Spitzt mal die Ohren!
Was wollt ihr dahinten?
Da habt ihr nichts verloren.
Hier brennt das Licht.
Hier spielt die Musik.
Hier kann man gut das Tanzbein schwingen
und singen wie ein Freak.

Was ihr hört, sind die Supersongs von Jenz Steiner.
Jedes Lied trifft wie ein Pfeil in Dein Herz.
Was ich mach, traut sich sonst auf der Welt ja wohl keiner.
Fühl’ Dich frei und komm mit!
Wir klettern rauf auf den Berg.

Hier oben ist es gemütlich.
Der Wind pfeift um unsere Ohren.
Wenn wir zwei Flügel hätten, wir flögen davon.
Wir haben nur Arme und Beene und uns tierisch doll gern.
Vor uns liegt Berlin, doch wir hören keinen Lärm.
Nüscht hören wir, keene Silbe.

Was ihr hört, sind die Supersongs von Jenz Steiner.
Jedes Lied trifft wie ein Pfeil in Dein Herz.
Was ich mach, traut sich sonst auf der Welt ja wohl keiner.
Echt nicht! Niemand traut sich das. Ich frag mich warum.
Fühl Dich frei und komm mit!
Wir klettern rauf auf den Berg.

Deine Haare, die glitzern rötlich im Sonnenlicht.
Dein blauer Schal schmiegt sich schön weich in Dein Gesicht.
Noch gestern waren wir alleine.
Heute sind wir zusammen
und ich fasse mein Glück nicht,
drück Dich an mich heran.
Ich nehm Dich in den Arm.
Du bist so schön warm.
Hast Klasse und Stil und tierisch viel Charme.
Du hast mich entzückt und machst mich verrückt.
Ich will mit Dir das Tanzbein schwingen.
Ich bin Jenz im Glück.

Was Du hörst, ist ein Liebeslied von Jenz Steiner.
Jedes Wort trifft wie ein Pfeil in Dein Herz.
So geküsst wird ja sonst auf der Welt erstmal keiner.
Fühl Dich frei und küss mich, den King vom Prenzlauer Berg.

(Danke an Jalda)

Datei herunterladen:
7,2 MB | MP3 | Auf'n Berg
[RSS] Kommentare (0)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.